A new ProZ.com translation contests interface is currently in development, and a preview contest is underway. Click here to visit the new interface »

Previous ProZ.com translation contests

| « return to previous contest list

First ProZ.com Translation Contest 2007

English to German


Finalists:27

Source text:

When she moved into his tiny house in Stroud, and took charge of his four small children, Mother was thirty and still quite handsome. She had not, I suppose, met anyone like him before. This rather priggish young man, with his devout gentility, his airs and manners, his music and ambitions, his charm, bright talk, and undeniable good looks, overwhelmed her as soon as she saw him. So she fell in love with him immediately, and remained in love for ever. And herself being comely, sensitive, and adoring, she attracted my father also. And so he married her. And so later he left her - with his children and some more of her own.

When he'd gone, she brought us to the village and waited. She waited for thirty years. I don't think she ever knew what had made him desert her, though the reasons seemed clear enough. She was too honest, too natural for this frightened man; too remote from his tidy laws. She was, after all, a country girl; disordered, hysterical, loving. She was muddled and mischievous as a chimney-jackdaw, she made her nest of rags and jewels, was happy in the sunlight, squawked loudly at danger, pried and was insatiably curious, forgot when to eat or ate all day, and sang when sunsets were red. She lived by the easy laws of the hedgerow, loved the world, and made no plans, had a quick holy eye for natural wonders and couldn't have kept a neat house for her life. What my father wished for was something quite different, something she could never give him - the protective order of an unimpeachable suburbia, which was what he got in the end.

The three or four years Mother spent with my father she fed on for the rest of her life. Her happiness at that time was something she guarded as though it must ensure his eventual return. She would talk about it almost in awe, not that it had ceased but that it had happened at all.


Entry #432 - Points: 5 - WINNER!
Jule Eitel
Als sie nach Stroud in sein Häuschen zog und seine vier kleinen Kinder unter ihre Fittiche nahm, war Mutter dreißig Jahre alt und noch ziemlich gutaussehend. Ich glaube, so jemandem wie ihm war sie bis dahin noch nie begegnet. Dieser recht selbstgefällige junge Mann mit seiner ernsthaften Vornehmheit, seiner Ausstrahlung und den guten Manieren, mit seiner Liebe zur Musik, seinen Ambitionen, seinem Charme, seinen klugen Worten und seinem unbestreitbar guten Aussehen überwältigte sie, sobald sie Show full text

Entry #452 - Points: 5 - WINNER!
Karin Maack
Als sie in das winzige Haus in Stroud einzog und begann, sich um seine vier kleinen Kinder zu kümmern, war Mutter dreißig und sah immer noch ziemlich gut aus. Vermutlich hatte sie vorher noch nie jemanden wie ihn getroffen. Von der tugendhaften Vornehmheit dieses eher selbstgefälligen jungen Mannes, seinen affektierten Manieren, seinen musikalischen Vorlieben und ehrgeizigen Bestrebungen, seinem Charme, seinen intelligenten Gesprächen und seinem unbestreitbar guten Aussehen war sie sofort überwältigt. Show full text

Entry #442 - Points: 3
Herdis Engels
Mutter war dreißig Jahre alt und noch recht attraktiv, als sie in sein winziges Häuschen in Stroud einzog und sich von da an um seine vier Kinder kümmerte. Ich glaube, sie hatte zuvor noch nie jemanden wie ihn getroffen. Dieser ziemlich selbstgefällige junge Mann hatte sie mit seiner frommen vornehmen Herkunft, seinen Allüren und seinem Anstand, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, dem aufgewecktem Unterhaltungston und dem unbestreitbar guten Aussehen augenblicklich um den Finger Show full text

Entry #450 - Points: 3
Jutta Scherer
Als Mutter in sein winziges Haus in Stroud einzog und die Erziehung seiner vier kleinen Kinder übernahm, war sie dreißig Jahre alt und durchaus noch attraktiv. Vermutlich hatte sie niemals zuvor jemandem wie ihn kennen gelernt. Schon beim ersten Anblick dieses ziemlich überheblichen jungen Mannes mit seinem ernsthaft-vornehmen Wesen, seinen geschliffenen Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seinen gescheiten Reden und seinem unleugbar guten Aussehen war es um sie geschehen: Show full text

Entry #444 - Points: 2
Anne Schulz
Als Mutter in sein Häuschen in Stroud einzog und die Obhut über seine vier kleinen Kinder übernahm, war sie dreißig und noch immer recht hübsch. Ich glaube nicht, dass sie jemals zuvor jemanden wie ihn kennengelernt hatte. Von diesem selbstgefälligen jungen Mann mit seiner inbrünstigen Vornehmheit, seinem Gebaren und seinen Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seinem klugen Gerede und dem unbestreitbar guten Aussehen war sie auf den ersten Blick überwältigt. Also Show full text

Entry #424 - Points: 1
Patricia Buescher
Als sie in sein winziges Haus in Stroud einzog und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter gerade einmal dreißig Jahre alt und noch recht hübsch anzusehen. Sie hatte wohl, so nehme ich an, noch nie zuvor jemanden wie ihn getroffen. Dieser eher eingebildete junge Mann, mit seiner frommen Eleganz, seinem Auftreten und Benehmen, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, heiterem Gerede und unbestreitbarem guten Aussehen, überwältigte sie gleich beim ersten Anblick. Sogleich Show full text

Entry #434 - Points: 1
Kai Fiebach (Dipl.Ing.)
Mutter war dreißig und sah noch immer gut aus, als sie in sein winziges Haus in Stroud einzog und die Verantwortung für die vier dort lebenden Kleinkinder übernahm. Ich glaube, sie hatte nie zuvor jemanden wie diesen recht selbstgefälligen jungen Mann getroffen, der sie förmlich überwältigte. Sie verliebte sich sofort in seine strenge Vornehmheit, in die Art seines Auftretens und seine guten Manieren, in seine Musik und Ambitionen, in seinen Charme, in seine aufgeweckte Sprache und in sein Show full text

Entry #458 - Points: 1
Michaela Sommer
Als sie in sein winziges Häuschen in Stroud zog und sich seiner vier kleinen Kinder annahm, war Mutter dreißig und sah immer noch recht gut aus. Nie zuvor, so vermute ich es, hatte sie jemanden wie ihn kennen gelernt. Dieser ziemlich selbstgerechte junge Mann mit seiner frommen Vornehmheit, seinen aufgesetzten Manieren, seiner Musik und seinen Aspirationen, seinem Charme, den intelligenten Gesprächen und dem unbestreitbar guten Aussehen beeindruckte sie schon bei ihrer ersten Begegnung über alle Show full text

Entry #462 - Points: 1
Michaela Pschierer-Barnfather
Als Mutter 30 war zog sie zu ihm nach Stroud in sein winziges Häuschen und kümmerte sich um seine vier Kinder. Sie sah noch immer sehr gut aus. Ich denke sie hatte noch nie zuvor so jemanden wie ihn kennen gelernt. Dieser äußerst tugendhafte und fromme, junge Mann mit seiner vornehmen Art, seiner Musik, seinen Ambitionen, seinem Charme, seiner intelligenten Konversation und seinem unbestreitbar gutem Aussehen zog Mutter von der ersten Sekunde an in seinen Bann. Sie verliebte sich augenblicklich Show full text

Entry #464 - Points: 1
Stefanie Sendelbach
Als sie in sein winziges Häuschen in Stroud einzog und sich seiner vier Kinder annahm, war Mutter dreißig Jahre alt und noch immer recht attraktiv. Ich nehme an, sie hatte in ihrem Leben noch nie jemanden wie ihn getroffen. Dieser nahezu selbstgefällige junge Mann von gläubiger und vornehmer Herkunft mit seinen Allüren und Manieren, seiner Musik und Strebsamkeit, seinem Charme, seiner geistreichen Redeweise und seinem unbestreitbar guten Aussehen hatte sie schon erobert, als sie ihn zum ersten Show full text

Entry #466 - Points: 1
Claudia Wening (X)
Als sie in sein winziges Haus in Stroud zog und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter dreißig und immer noch sehr schön. Ich glaube nicht, dass sie jemals zuvor einem Menschen wie ihm begegnet war. Dieser sehr von sich eingenommene junge Mann zog sie mit seiner andächtigen Vornehmheit, seinem feinen Benehmen, seiner Musik und seinen Zielen, seinem Charme, seiner intelligenten Ausdrucksweise und seinem unbestreitbar guten Aussehen sofort in seinen Bann. Für sie war es Liebe auf Show full text

Entry #468 - Points: 1
Birgit Richter
Als sie in sein winziges Haus in Stroud einzog und die Verantwortung für seine vier kleinen Kinder übernahm, war Mutter 30 Jahre alt und immer noch recht hübsch. Zuvor, nehme ich an, hatte sie niemals jemanden wie ihn getroffen. Dieser junge Mann, der ein ziemlicher Snob war mit seiner betonten Vornehmheit, seinem Getue und Gehabe, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seiner intelligenten Konversation und seinem zweifellos guten Aussehen, hinterließ bei ihr bereits bei ihrer ersten Show full text

Entry #480 - Points: 1
Diana Loos
Als sie in sein winziges Haus in Stroud einzog und die Pflege seiner vier kleinen Kinder übernahm, war Mutter dreißig Jahre alt und sah noch ganz gut aus. Ich vermute, dass sie noch nie jemanden wie ihn kennengelernt hatte. Dieser etwas selbstgefällige junge Mann mit seiner frommen Noblesse, seinem Gehabe und seinem Benehmen, seiner Musik und seinem Ehrgeiz, seinem Charme, seinem gescheiten Gerede und seinem unleugbaren guten Aussehen, überwältigte sie, sobald sie ihn erblickte. Also verliebte Show full text

Entry #426 - Points: 0
gdesai
Post DE>EN soon a possible. I am thrilled at this new fun game.
Regards
Gaurang H. Show full text

Entry #430 - Points: 0
Dominique Fiedler
Als sie in sein winziges Haus in Stroud zog und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter etwa dreißig und noch recht hübsch. Sie hatte, so nehme ich an, vorher noch keinen wie ihn getroffen. Sobald sie ihn sah, war sie von diesem recht pedantischen jungen Mann vollkommen eingenommen, von seinem frommen Benehmen, seiner Musik und seinem Bestreben, seinem Zauber, seinen heiteren Gesprächen und unverkennbar gutem Aussehen. Sie verliebte sich also auf der Stelle in ihn und blieb auf Show full text

Entry #436 - Points: 0
Andrea Black
Als sie in sein kleines Häuschen in Stroud einzog und die Pflege seiner vier kleinen Kinder übernahm, war Mutter dreißig und noch immer ziemlich ansehnlich.  Ich nehme an, einem Mann wie ihm war sie noch nie begegnet.  Dieser doch recht tugendhafte junge Mann, mit seiner ernsten Vornehmheit, seinem Auftreten  und seinen Manieren, seiner Musik und seinem Ehrgeiz, seinem Charme, seinen intelligenten Gesprächen und seinem unbestreitbar guten Aussehen überwältigte Show full text

Entry #438 - Points: 0
Katja Schoone
Als sie in sein Häuschen in Stroud gezogen ist und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter 30 und noch sehr ansehnlich. Ich nehme an, sie hatte vorher noch niemanden wie ihn kennengelernt. Dieser doch eher selbstgefällige junge Mann mit seinen vornehmen Gehabe, seinem Auftreten und seinen Gebahren, seiner Musik und seinen Sehnsüchten, seinem Charme, seiner klugen Ausdrucksweise, und seinem unbestreitbar guten Aussehen überwältigte sie in dem Moment, in dem sie ihn zum ersten Show full text

Entry #440 - Points: 0
Julia Juchmes
Als sie in sein kleines Haus in Stroud einzog und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter dreißig Jahre alt und immer noch sehr attraktiv. Ich glaube sie hat niemals vorher jemanden wie ihn kennen gelernt. Dieser recht selbstgefällige junge Mann, mit seiner vornehmen Herkunft, seinem Aussehen und seinem Verhalten, seiner Musik und seinen Zielen, seinem Charme, seinen intelligenten Gesprächen und seinem unbestreitbar guten Aussehen überwältigte sie schon als sie ihn zum ersten Show full text

Entry #446 - Points: 0
Béatrice Öman
Als sie in seinem winzigen Haus in Stroud einzog und sich seiner vier Kinder annahm, war Mutter dreißig und noch recht hübsch. Ich nehme an, dass sie noch nie jemanden wie ihn getroffen hatte. Dieser eher eingebildete junge Mann mit seiner andächtigen Vornehmheit, seinem gezierten Gebaren und seinen Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seinem gescheiten Reden und unbestreitbar guten Aussehen, überwältigte Sie schon beim ersten Anblick. Also verliebte sie sich augenblicklich Show full text

Entry #454 - Points: 0
Hildegard Klein-Bodenheimer
Als Mutter in sein winziges Häuschen in Stroud zog und sich seiner vier kleinen Kinder annahm, war sie dreißig und immer noch recht hübsch. Vermutlich war sie bis dahin nie jemandem wie ihm begegnet. Dieser eher pedantische junge Mann, mit seinem andächtig vornehmen Gehabe, mit seiner Haltung, seinen Umgangsformen, seiner Musik und seinen Ambitionen, mit seinem Charme und seinem gescheiten Gerede, seinem unbestreitbar guten Aussehen überwältigte sie beim ersten Anblick. Sie verliebte sich auf Show full text

Entry #456 - Points: 0
Martin Wenzel
Als sie in sein winziges Häuschen in Stroud einzog und die Verantwortung für seine vier kleinen Kinder übernahm, war Mutter dreißig und sah noch sehr attraktiv aus. Jemand, wie er, glaube ich, war ihr bisher noch nicht über den Weg gelaufen. Dieser selbstgefällige junge Mann, der seine vornehme Herkunft nicht leugnen konnte, seine Allüren, seine musikalischen Vorlieben und Ambitionen, seinen Charme und seine klugen Reden, und der gut aussah - was sich nicht bestreiten ließ - zogen sie sofort Show full text

Entry #460 - Points: 0
elviracech

Als sie in sein winziges Haus in Stroud einzog und sich seiner vier kleinen Kinder annahm, war Mutter dreißig und noch ziemlich gutaussehend. Sie hatte vorher, nehme ich  an, keinen wie ihn jemals getroffen. Dieser etwas selbstgefällige junge Mann mit seiner innigen Vornehmheit, seinen Allüren und Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seinem gescheiten Reden und seinem unbestreitbaren guten Aussehen überwältigte sie sobald sie ihn erblickt hatte. So kam es, Show full text

Entry #470 - Points: 0
Jan Neumann
Als sie in sein winziges Häuschen in Stroud zog und seine vier kleinen Kinder unter ihre Fittiche nahm, war Mutter dreißig und noch immer recht hübsch. Sie war, so vermute ich, noch nie jemandem wie ihm begegnet. Dieser etwas selbstgefällige junge Mann mit seiner bemühten Vornehmheit, seinem gezierten Betragen, seiner Musik und seinen hochfliegenden Zielen, seinem Charme, gescheiten Reden und unbestreitbar guten Aussehen überwältigte sie, sobald sie ihn zum ersten Mal erblickte. Sie verliebte Show full text

Entry #472 - Points: 0
Susanne Glas
Als sie in sein Häuschen in Stroud einzog und seine vier kleinen Kinder unter ihre Obhut nahm, war Mutter dreißig und immer noch gut aussehend. Sie war nicht - vermute ich - jemandem wie ihm zuvor begegnet. Dieser ziemlich pedantische, junge Mann mit seiner andächtigen Vornehmheit, seinem Gebaren und seinen Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seinem klugen Reden und seinem unleugbar guten Aussehen überwältigte sie, als sie ihn erblickte. Sofort verliebte sie sich in Show full text

Entry #474 - Points: 0
Marc Bleser
Als meine Mutter in sein kleines Haus in Stroud zog und sich damit um seine vier kleinen Kinder zu kümmern begann, war Mutter dreißig und noch ziemlich attraktiv. Ich nehme an, dass sie noch nie zuvor jemanden wie ihn kennen gelernt hatte. Dieser ziemlich von sich eingebildete junge Mann mit seiner frommen Vornehmheit, seiner Art sich zu präsentieren und seinen Manieren, seiner Musik und seinen Ambitionen, seinem Charme, seiner glänzenden Ausdrucksweise und unleugbar gutem Aussehen überwältigte Show full text

Entry #476 - Points: 0
Silvia [email protected]
Als sie sein kleines Haus in Stroud betrat und sich um seine vier kleinen Kinder kümmerte, war Mutter dreißig und noch immer recht attraktiv. Ich glaube, sie hat noch nie jemanden wie ihn zuvor getroffen. Dieser eher pedante, junge Mann überwältigte sie auf den ersten Blick mit seiner strenggläubigen, vornehmen Herkunft, seinen Haaren und Manieren, seiner Musik und seinem Ehrgeiz, seinem Charme, den klugen Gesprächen und dem unbestreitbar guten Aussehen. So verliebte sie sich sofort in ihn Show full text

Entry #478 - Points: 0
Rahmat Rahmat, Ph.D. (X)
Als sie in sein kleines Haus in Stroud umzog und Aufsicht auf seine vier kleinen Kinder übernahm, war Mutter erst dreissig und noch ganz gutaussehend. Ich dachte, sie hatte niemanden wie ihn vorher gesehen. Dieser ziemlich arrogante junge Mann mit seiner Frömmigkeit, seinem Erscheinen und Manieren, seiner Musik und Ehrgeiz, seinem Charme, seinem hellen Gespräch und unbestreitbaren  gutem Aussehen überwältigte ihr so bald sie ihn sah. Sie fühlte sich, daß sie sich in ihn sofort verliebte Show full text

Feedback - First ProZ.com Translation Contest 2007
This space is provided for feedback and suggestions about the contest in this particular language pair.
As we have already planned, this feature is now open to all members (full, community and student members).


| « return to previous contest list